Deutsche Anwaltszeitung
Swiss Gold Trust AG Interessengemeinschaft

Veröffentlicht:

Freitag, 05.04.2024
von Redakteur E

In dieser Woche führten wir intensive Gespräche mit betroffenen Anlegern der Swiss Gold Treuhand AG. Bislang gibt es lediglich Verdachtsmomente gegen einzelne Personen und Unternehmen. Unser Ziel als Interessengemeinschaft ist es, diesen Verdächtigungen nachzugehen und den Sachverhalt aufzuklären. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt bleibt das Ergebnis unserer Untersuchungen offen. Es besteht die Möglichkeit, dass wir das vermisste Gold oder Geldmittel aufspüren können, vielleicht sogar eine Kombination aus beidem, oder aber wir müssen am Ende feststellen, dass unsere Bemühungen keine konkreten Ergebnisse liefern.

Die Existenz unserer Interessengemeinschaft begründet sich gerade darin, dass viele Fragen noch unbeantwortet sind. Würden wir bereits sämtliche Antworten haben, wäre eine solche Gemeinschaft überflüssig.

Bezüglich der Rolle des Vertriebs sehen wir derzeit keine Schuld oder Mitschuld. Uns ist nicht bekannt, dass Vertriebsmitarbeiter von potenziell kriminellen Aktivitäten im Hintergrund der Swiss Gold Trust AG wussten. Tatsächlich unterstützt der Vertrieb unsere Ermittlungen momentan sehr aktiv.

Unsere Ermittlungen gleichen dem Zusammenfügen eines Puzzles, bei dem jedes Teil zum Gesamtbild beiträgt. Auf die Frage, warum wir die Interessengemeinschaft kostenfrei anbieten, lautet die Antwort: Eine Interessengemeinschaft wird ins Leben gerufen, um einem entstandenen Schaden nachzugehen. Es wäre unserer Meinung nach nicht ethisch vertretbar, enttäuschten Kunden zusätzliche Kosten aufzubürden. Wir sind jedoch dankbar für jede Spende an die Tafel Leipzig, einer Einrichtung, die wir seit Jahren unterstützen und auch in Zukunft unterstützen möchten.

Link zur Interessengemeinschaft