nltrade.io: BaFin ermittelt gegen Betreiber der Website

Veröffentlicht:

Montag, 23.10.2023
von Redaktion

Die Finanzaufsicht BaFin warnt vor der Website nltrade.io. Die Betreiber bieten nach Erkenntnissen der Aufsicht dort ohne Erlaubnis Finanz- und Wertpapierdienstleistungen sowie Bankgeschäfte an.

Der Betreiber der Website tritt unter der Bezeichnung NL Trade bzw. NL Trading auf, jeweils ohne Angabe einer Rechtsform. Des Weiteren fehlen ein Impressum oder sonstige Hinweise auf den Geschäftssitz oder die Geschäftsadresse des Betreibers. In den Allgemeinen Geschäftsunterlagen, die der Website entnommen werden können, wird Bezug genommen auf estnisches Recht und das Recht von St. Vincent und die Grenadinen. Zudem fällt auf, dass in sämtlichen Geschäftsunterlagen, die über die Website abrufbar sind, als Betreiber nicht NL Trade bzw. NL Trading genannt wird, sondern Mainrow. Der BaFin liegen Hinweise vor, dass die – inzwischen inaktive – Website mainrow.co vollständig kopiert und auf nltrade.io übertragen wurde.

Wer Bankgeschäfte, Finanz- und Wertpapierdienstleistungen in Deutschland anbietet, benötigt dazu die Erlaubnis der BaFin. Einige Unternehmen bieten solche Dienstleistungen jedoch ohne die erforderliche Erlaubnis an. Informationen darüber, ob ein bestimmtes Unternehmen von der BaFin zugelassen ist, finden Sie in der Unternehmensdatenbank.

Die Information der BaFin basiert auf § 37 Absatz 4 Kreditwesengesetz.