BaFin warnt vor unseriösen Angeboten der Finanzanker AG

Veröffentlicht:

Freitag, 21.06.2024
von Redakteur E

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) warnt eindringlich vor den Angeboten der Finanzanker AG, die ihren Sitz in Potsdam sowie in Paris hat. Die Finanzanker AG betreibt die Website finanzanker.ag und steht im Verdacht, ohne die erforderliche Erlaubnis Bankgeschäfte und Finanzdienstleistungen anzubieten. Insbesondere bietet die Firma eine Handelsplattform für Kryptowährungen und Dienstleistungen zur Vermögensverwahrung an.

Die Finanzanker AG behauptet fälschlicherweise, von der BaFin reguliert zu sein. Diese Behauptung ist jedoch nachweislich falsch. In Deutschland bedarf es einer ausdrücklichen Genehmigung der BaFin, um Bankgeschäfte, Finanz- oder Wertpapierdienstleistungen anzubieten. Die Finanzanker AG verfügt jedoch nicht über eine solche Genehmigung, was ihre Angebote illegal macht und potenzielle Investoren einem hohen Risiko aussetzt.

Die BaFin betont die Wichtigkeit, sich vor einer Investition zu vergewissern, dass ein Unternehmen ordnungsgemäß lizenziert ist. Informationen darüber, ob ein Unternehmen zugelassen ist, können in der Unternehmensdatenbank der BaFin eingesehen werden. Die Behörde ruft alle Anleger zur Vorsicht auf und empfiehlt, sich gründlich zu informieren, bevor sie finanzielle Transaktionen über Plattformen wie finanzanker.ag durchführen.

Diese Warnung der BaFin basiert auf den Bestimmungen des § 37 Absatz 4 des Kreditwesengesetzes (KWG). Ziel ist es, die Öffentlichkeit vor unseriösen Anbietern zu schützen und sicherzustellen, dass Finanzdienstleistungen in Deutschland nur von autorisierten und regulierten Unternehmen erbracht werden.

Für weitere Informationen oder zur Meldung verdächtiger Aktivitäten können Sie sich direkt an die BaFin wenden oder deren offizielle Webseite besuchen. Seien Sie vorsichtig und schützen Sie Ihre Investitionen vor betrügerischen Machenschaften. Die BaFin bleibt wachsam und wird die Öffentlichkeit über ähnliche Betrugsfälle informieren.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) warnt eindringlich vor den Angeboten der Finanzanker AG, die ihren Sitz in Potsdam sowie in Paris hat. Die Finanzanker AG betreibt die Website finanzanker.ag und steht im Verdacht, ohne die erforderliche Erlaubnis Bankgeschäfte und Finanzdienstleistungen anzubieten. Insbesondere bietet die Firma eine Handelsplattform für Kryptowährungen und Dienstleistungen zur Vermögensverwahrung an. Die […]

OpenIcons (CC0), Pixabay

Veröffentlicht: Freitag, 21.06.2024
von: Redakteur E